Bedingt dadurch, dass viele Hochschulangehörige Mails, die in ihrem HFT-Mailkonto ankommen, direkt an ein privates Mailkonto weiterleiten,
wurden bisher auch als Spam markierte Mails auf diese Weise weitergeleitet. Hierdurch konnte es vorkommen, dass die HFT als vermeintlicher Absender
dieser Mails bei anderen Providern vorübergehend auf sogenannten Blacklists landet, also keine Mails von HFT-Mailkonten mehr angenommen
werden.
Um dies zu unterbinden, wird die HFT ab dem 31.3.2016 Emails, die mit dem Spam-Level HIGH oder MEDIUM markiert sind, von der Weiterleitung
ausnehmen. Damit durch diese Maßnahme keine irrtümlich als Spam markierten und eventuell wichtigen Mails unbeachtet bleiben, ist jeder
Hochschulangehörige aufgefordert, regelmäßig sein HFT-Mailkonto zu kontrollieren, beispielsweise über den Webmailer OWA der HFT.