Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

« Previous Version 12 Next »

Hier sehen Sie eine mögliche Sitzordnung, um einen Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten. Es wurde angenommen, dass eine Person eine Fläche mit einer Breite von 60 cm und einer Tiefe von 40 cm belegt, wenn sie an einem Tisch sitzt. Zur Orientierung: Eine Tastatur ist 45 cm und ein Monitor ist 55 cm breit.


Ein grüner Stuhl symbolisiert einen Arbeitsplatz eines Studierenden.

Ein roter Stuhl symbolisiert einen Platz, der aus Abstandsgründen frei bleiben muss.


Raum 1-014

Der lichte Abstand zwischen den Tischreihen variiert von 80 cm bis 98 cm. Er sollte aber bei 110 cm liegen. Deshalb muss jede zweite Tischreihe unbesetzt bleiben.

Durch die Vergrößerung des Mindestabstands auf 1,50 m reduziert sich die Zahl der Arbeitsplätze für Studierende von 40 auf 10 Plätze.





Raum 2-011

Der Raum 2-011 wird zurzeit renoviert. Ein Plan ist noch nicht vorhanden.




Raum 2-021

Durch die Vergrößerung des Mindestabstands auf 1,50 m reduziert sich die Zahl der Arbeitsplätze für Studierende von 16 auf 8 Plätze.


Der Abstand zwischen den Reihen sollte mind. 110 cm besser aber 120 cm betragen.


Raum 2-114

Durch die Vergrößerung des Mindestabstands auf 1,50 m reduziert sich die Zahl der Arbeitsplätze für Studierende von 11 auf 10 Plätze.


Der Abstand zwischen den Reihen sollte mind. 90 cm betragen. Er ist  aber zwischen 100 und 130 cm groß.


Raum 2-201


Die Abstände zwischen den Tischreihen variieren zwischen 76 cm und 91 cm. Daher ist nicht jede Tischreihe voll belegbar.


Durch die Vergrößerung des Mindestabstands auf 1,50 m reduziert sich die Zahl der Arbeitsplätze für Studierende von 40 auf 11 Plätze.


Raum 2-229

Durch die Vergrößerung des Mindestabstands auf 1,50 m reduziert sich die Zahl der Arbeitsplätze für Studierende von 24 auf 12 Plätze.


Der Abstand zwischen den Reihen sollte mind. 101 cm besser aber 110 cm betragen.


Raum 2-233

Durch die Vergrößerung des Mindestabstands auf 1,50 m reduziert sich die Zahl der Arbeitsplätze für Studierende von 16 auf 8 Plätze.


Der Abstand zwischen den Reihen sollte mind. 101 cm besser aber 110 cm betragen.


Raum 2-329


Durch die Vergrößerung des Mindestabstands auf 1,50 m reduziert sich die Zahl der Arbeitsplätze für Studierende von 24 auf 12 Plätze.


Der Abstand zwischen den Reihen sollte mind. 101 cm besser aber 110 cm betragen.

  • No labels