Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Über ein Virtual Private Network (VPN) können Sie mit Ihrem privaten Rechner aus fremden Netzen eine gesicherte und verschlüsselte Verbindung zum Hochschulnetz der HFT Stuttgart über einen virtuellen Tunnel aufbauen. Dazu können Sie Ihren Rechner mit Internetanschluss zu Hause benutzen oder Sie bringen Ihren Laptop mit und nutzen das Wireless-LAN (WLAN) der HFT Stuttgart.

Durch eine VPN-Verbindung wird Ihr Rechner Teil des Hochschulnetzes und es stehen Ihnen damit Möglichkeiten offen, die Ihnen sonst nur an einem Rechner innerhalb der Hochschule zur Verfügung stehen würden.



Seitenverzeichnis


Voraussetzungen

  • Sie benötigen einen VPN-Account an der HFT Stuttgart. Wenn Sie einen E-Mail-Account an der HFT Stuttgart haben, besitzen Sie in der Regel auch einen VPN-Account. Benutzername und Passwort sind identisch mit denen Ihres E-Mail-Accounts. Benutzen Sie stets Ihr aktuelles E-Mail-Passwort.
  • Darüber hinaus benötigen Sie einen Laptop mit WLAN-Karte, wenn Sie an der HFT Stuttgart online sein möchten oder
  • einen Rechner mit Internetzugang, wenn Sie zuhause arbeiten möchten.

Ein Virenscanner mit aktuellen Virensignaturen ist Pflicht.

Das WLAN Sirius wird nicht in der Lautenschlagerstr. 20 ausgestrahlt!



VPN-Zugangsmöglichkeiten an der HFT Stuttgart

Die HFT Stuttgart bietet ihren Angehörigen zwei verschiedene Möglichkeiten an, per VPN in das Hochschulnetz zu gelangen:

  • über das flächendeckend ausgebaute WLAN
  • über eine Internetverbindung von außerhalb der HFT Stuttgart

Jede dieser Möglichkeiten kann über Clientless SSL-VPN sowie mit dem Cisco AnyConnect VPN Client genutzt werden. Merkmale und Unterschiede finden Sie weiter unten beschrieben.


  • No labels